16. August 2010

Marienkäfer

Nach den ganzen Muscheln, zur Abwechslung mal was ganz anderes ;-))
Dieser Marienkäfer krabbelte am Wochenende in einem Affenzahn über den Gartentisch, so dass ich mit der Kamera kaum hinterherkam... dann blieb er kurz sitzen - puh, das reichte, um ein Foto zu schießen *g*!
Der Marienkäfer gilt schon seit jeher als Glückssymbol - und das stimmt, denn ICH freu' mich immer, wenn ich einen entdecke - die sind aber auch einfach zu niedlich
(obwohl Insekten ja nicht so meins sind...aber es gibt halt ein paar Ausnahmen...)!!







 Wisst ihr eigentlich, dass die einheimischen (u. a.) 7- und 2-Punkt Marienkäfer von den
asiatischen Harlekin-Käfern* "verdrängt" werden? *schnief* Ich freue mich immer ganz dolle, wenn ich UNSERE Käfer entdecke - ich hoffe sehr, dass sie uns auch künftig erhalten bleiben!!! Der Käfer wurde für Schädlingbekämpfungszwecke aus Japan nach Europa importiert - eigentlich nur für den Einsatz in Gewächshäusern!!!!! Man konnte ja nicht damit rechnen, dass der auch mal ausbüchst...!!?? Das tat er dann natürlich und trat vor ein paar Jahren in explosiven Mengen auf - vielleicht habt ihr davon was in der Presse mitbekommen! Wenn er "Kohldampf" schiebt, frißt er auch gern mal die Larven UNSERER Käferchen - daher das Verdrängen der anderen Arten!!! Dafür frißt er wesentlich mehr Blattläuse, macht aber auch den Winzern schwer zu schaffen, da er, sollte er in die Traubenpressung geraten, den Weingeschmack "versaut"!!

Mit sowas ist aufgrund der Globalisierung wohl noch häufiger zu rechnen... die Welt verändert sich halt stetig... leider nicht immer zum Vorteil... dann muss man halt das beste draus machen. Marienkäfer lieben Laub zur Überwinterung, also bitte nicht schon im Herbst immer den Garten total "aufräumen". Wundere mich jedes Jahr, wieviele Käferchen allein schon aus dem eingetrockneten Frauenmantel kriechen, wenn ich das Laub dann im März oder so wegmache - jaaaa - ich warte damit sooo lange, auch wenn's doof aussieht! Aber man kann sich ja nicht immer über das Artensterben aufregen, wenn man nicht im eigenen Garten (wenn auch klein) anfängt...!!! Außerdem - denkt an die Blattläuse - ist er ja nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch noch ein Nützling, den man unbedingt fördern sollte... und bitte nicht die etwas häßlich geratenen Larven vernichten, weil man denkt es sei Ungeziefer...
Das war jetzt ein Wink mit dem Zaunpfahl...*g* - vielleicht machen das viele schon!?
So ein Laufbaufen ist ja auch noch Anziehungspunkt für viele andere Tiere (Igel, andere Insekten...)
(* meist zu erkennen an dem M oder W auf dem Köpfchen)

Als Kinder haben wir immer die Punkte gezählt - wir dachten, dass die Punkte das Alter der Käfer darstellen *hihi* - kennt das auch noch jemand?

Und die Käferchen gibt es in sehr vielen anderen Varianten wie z. B. mit 2, 4, 8 ... bis 24! Punkten, in gelb & schwarz oder hellbraun usw. - wie ihr an ein paar Fotos sehen könnt (nicht zu verwechseln mit der ausländischen oben erwähnten Spezies - die trägt meist das M oder W auf dem Kopf.
 

Das müssten alles einheimische Exemplare sein *freu*


Mit Finger für den Größenvergleich ;-)


Aber wenn man bei Spaziergängen mal die Aufen offen hält, kann man sie entdecken - rot springt einem ja schnell ins Auge - auch wenn es nur kleine rote Punkte sind... achtet mal auf die Blumen am Wegesrand.

Wen die kleinen Käferlein interessieren, schaut mal bei Wikipedia HIER!
Und zum Harlekin HIER mal ein Pressebericht.


Schreibe ich eigentlich zuviel? Bin mir nie sicher, ob das überhaupt alles gelesen wird oder überhaupt interessiert!? Ich versuche mich kurz zu halten, aber ich konnte schon in der Schule keine kurzen Aufsätze oder Inhaltsangaben schreiben *g*...




Kommentare:

  1. Durchs bloggen wird man doch wieder öfters in die Kindheit versetzt ;-). Ja,ich kenne das auch: bei den Käfern (und früher fand man die noch viel öfter) wurden immer die Punkte gezählt und so alt waren die dann. *lach* meistens waren sie ja alle gleichalt und das hat nie jemanden irritiert, oder?!

    Liebe Grüsse Tina

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Exemplare hast Du da vor die Linse bekommen. Im Gegensatz zum letztem Jahr haben wir dieses Jahr kaum welche im Garten gehabt. LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. also ich habe alles gelesen (und würde es jederzeit wieder tun *g)

    und außerdem stelle ich mir gerade vor, wie du deinem Speed-Käfer mit der Kamera hinterher hechtest :)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Bianca,

    ich mochte Marienkäfer auch immer sehr, sehr gern. Das hat sich allerdings vor ein paar Jahren verändert. Und zwar, nachdem wir von einer Invasion der Marienkäfer überrascht wurden und die Käferchen sich wirklich überall einfanden. Im Kleiderschrank, in den Gardinen, in den Betten, im Bad.... sogar im Kühlschrank.

    Und das ist so geblieben. Jährlich kurz vor dem Winter fliegen sie ein und überwintern in und an unserem Haus. Sind ein paar zu viel - echt ;)

    Ich zeige nachher mal ein Foto, das ich vor ein paar Tagen aus dem Badezimmerfenster heraus gemacht habe... ;)

    Deine Bilder sind toll - super eingefangen!!

    Ganz liebe Grüße

    VINTAGE

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Bianca,
    wieder was dazugelernt ;)) und die Bilder sind ein Traum.......ich lieeeeebe Marienkäfer!!!! Wollte ja eigentlich noch die himmlischen Muschelbilder kommentieren - du warst schneller ;))) - tausend Dank, dass du uns immer mit so herrlichen Kunstwerken aus der Natur verwöhnst!!!!!!!!!

    "Aus der Natur,
    nach welcher Seite hin
    man schaue, entspringt
    Unendliches." Goethe

    Eine wundervolle neue Woche und allerliebste Grüße,
    herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  6. Hahaha... mir geht es genauso, ich versuche auch immer, mich kurzufassen, aber das gelingt oftmals nicht... WENN ich erstmal loslege, dann halt richtig...
    Und das mit den Punkte zählen = Lebensjahre der Käfer kenne ich aus der Kindheit auch noch.
    Interessant, was Du so alles zu berichten hast! Ich hörte/las das mal kurz im Ansatz mit diesen Käferchen aus anderen Erdteilen...
    Weisst Du, EIN Marienkäfer ist niedlich, aber so eine Plage wie es letztes Jahr war, war z.T. echt widerlich!!! An der Ostsee war es ganz schlimm. Das war vor 20 Jahren schon mal so. Als wir an der Steilküste auf einer Holztreppe runtergingen, konnte man nicht ans Geländer greifen und unter den Füssen knackte es, es war ein TEPPICH aus toten Marienkäfern!!!!! Brrrr!!!! Und das stinkt ganz bestialisch... was die da absondern... uff.
    Und l.J. war es ähnlich - bäh nee.
    Wenn ich einen einzelnen sehe, freue ich mich, aber eine ganze Armee - nee.
    Das erste Foto ist übrigens SUPER!!
    Viele Grüße von Ann

    AntwortenLöschen
  7. Ah wie schön, kleine Glücksbringer!! ;-) Ich find die so niedlich, nur leider hab ich heuer sehr wenig gesichtet, dafür anderes Krabbelgetier, worauf ich gerne verzichtet hätte! ;)
    Und sehr schön fotografiert!
    GLG,
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen Bianca
    Da setzt du uns ja einen ausführlichen Bericht über die hübschen Käferchen vor! Hab alles gelesen und kann dir nur recht geben. Bei uns haben die Asiatischen Dingerchen leider auch schon Einzug gehalten ... v.a. im Herbst machen sie einem das Leben ziemlich schwer, sind sie doch überall - jedenfalls bei meiner Mutti zuhause und bei einer Freundin. Bei uns bis jetzte noch nicht wirklich. Und die unsrigen, ja da denk ich auch gleich an Glück! Ich bin zwar auf einem Bauernhof aufgewachsen, bin aber dennoch so eine, die von Krabbelgetier ... v.a. denen mit 8 Beinen (igiiiiittt) davongesaust ist und es auch heute noch nicht mag. Aber die Käferchen, das waren schon damals bis heute die Glücksboten.
    Dir wünsch ich einen absolut schönen glücklichen Tag!
    Ida

    AntwortenLöschen
  9. Hej Bianca,

    wir haben dieses Jahr kaum Marienkäfer. Es ist wohl neben Hummeln auch die Insekten, die ich am meisten mag. Insekten sind ja auch Definitionssache: manchmal sind ja auch kleine Hunde schon Insekten (wenn sie denn nerven..)

    Ich schreibe im Blog eher weniger, da ich meistens auch gar nicht sooo viel Zeit habe. Aber ich finde, dass darf doch jeder selbst wissen. Wenn Dir danach ist, tu es!!!! Ich habe es auf jeden Fall gelesen (naja, heute hatte ich auch mal Zeit)

    GGLG Katja

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Bianca!
    Ja, das hab ich auch schon gelesen mit den asiatischen Käfern.
    Ich finde unsere einheimischen einfach viiiel schöner!
    Bei uns im Garten gings zwischen "Deutschen" und "Asiaten" allerdings "heiß" her... :o)

    Jedenfalls hast du schöne Bilder von unseren Einheimischen gemacht...

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen

♥ Dank, dass Du dir die Zeit für einen Kommentar nimmst!